Produktpiraterie: Unschuld schützt nicht vor Strafe!

Mittwoch, 16.09.2009, veröffentlicht unter "Globaler Einkauf" auf www.einkaufsmanager.net
Nirgendwo auf der Welt werden mehr Ideen geklaut und Produkte gefälscht als in Russland und China. Jahr für Jahr beschlagnahmt der deutsche Zoll importierte Plagiate im Wert von über 200 Mio. €! Als Einkäufer stehen Sie da in der Pflicht. Denn auch der unwissentliche Erwerb von gefälschten Waren kann für Ihr Unternehmen weit reichende finanzielle Konsequenzen haben. Bemerkt der Endkunde nämlich die Fälschung, z.B. bei einer Reparatur oder Havarie, kann er bei Ihnen hohe Schadensersatzforderungen einklagen.
Um sich vor Regressansprüchen zu schützen, ist eine solide Vertragsgestaltung das A und O eines jeden Einkaufs (nicht nur in China oder Russland). Mit der richtigen Wahl des Gerichtsstands und des Verfahrens zur Streitbeilegung, den Regelungen zur Freistellung und der genauen Beschreibung der Ware verstopfen Sie auch Winkeladvokaten alle Schlupflöcher.

Praxis-Tipp: Unangekündigte Lieferantenbesuche eignen sich besonders gut, um ungefilterte, vor allem ungeschönte Informationen über Produkt und Hersteller zu erhalten. Hohe Reisekosten sollten niemand von so einem Besuch abhalten, sind sie doch nur Peanuts gegenüber einer möglichen Schadensersatzklage.
Einkaufsmanager: Deutschlands Fachinformationsdienst Nr.1 für Einkäufer, Verkäufertricks PHP_YEAR, Rohstoffpreise auf Achterbahnfahrt - so behalten Sie den Überblick, Euro-Krise: Kracht bald die ganze Beschaffungswelt zusammen?, Steht Ihr Lieferant kurz vor der Pleite?, Risiken managen, Schaden abwenden und vieles mehr ... -> [MEHR ERFAHREN]

Die aktuellesten Artikel aus der Kategorie "Globaler Einkauf"

Über den „Einkaufsmanager”
Jens Holtmann
Jens Holtmann
Chefredakteur
„Einkaufsmanager”
Jens Holtmann ist anerkannter Spezialist für professionellen Einkauf und Leiter der Einkäufer-Akademie. Er entwickelt seit 1993 praxistaugliche Erfolgskonzepte für den Einkauf in allen Branchen und Firmengrößen.
In unserem Einkaufs-Team ist meine Position auch personalorientiert: Im „Einkaufsmanager” finde ich gute Anregungen, z. B. der Artikel "Führungspraxis" in einer der letzten Ausgaben. Dabei sind die Themen kurz, prägnant und mit anschaulichen praxisnahen Beispielen aufbereitet. Dank dem übersichtlichen Inhaltsverzeichnis auf der ersten Seite findet man sich und seine eigenen Schwerpunkte schnell wieder. Bei uns nutzt unser ganzes Einkaufs-Team intensiv den „Einkaufsmanager” und jeder findet dabei die passenden Informationen für seinen Bereich.
Gabriele Bellen, Lti DRiVES GmbH, Unna
E-Mail Newsletter
Newsletter anfordern
Experten-Tipps zu:
- Einkaufsverhandlungen
- Lieferantenmanagement
- Kosten senken
Geprüfte Zertifikate
Einkäufer-Akademie geprüft
DDV - Ehrenkodex E-Mail-Marketing
Anti-Spam Garantie